Montag, 13. März 2017

Sooo gemütlich!

Wieder einmal ist eine neue Weste in der Wiesensalat Wollwerkstatt entstanden. Den Stoff hatte ich schon vor vielen Monaten gewebt. Jetzt endlich hatte er mir verraten, was aus ihm werden soll.



Wie jedesmal war es sehr spannend, den Stoff in Stücke zu schneiden. Ein bisschen Herzklopfen gehört einfach dazu ;-)



Jeder Zentimeter wurde ausgenutzt! Unt tatsächlich, ich habe nur ein kleines, rechteckiges Stük von dem Stoff übrig behalten, aus dem ich noch ein Täschchen o.ä. nähen kann.



Nachdem alle Schnitteile markiert waren ging es an das Zusammennähen. Das ging wirklich schnell und einfach. Gut geplant ist halb genäht!




Jetzt freue ich mich an dieser wunderschönen, gemütlichen Weste.

Euch wünsche ich eine schöne Woche mit spannenden Projekten...


Kommentare:

  1. Ein echtes Frühlingsteil, ein Hingucker. Auch die Lösung mit den Verschlüssen, super. Wenn dann alles Gewebte verbraucht werden kann, dann ist das Schneiden auch nicht so schlimm, finde ich. Klasse! Aus welchem Material hast du gewebt und wie breit? Herzliche Grüße Anke

    AntwortenLöschen
  2. Dank Dir! Breite war ca. 40 cm. Material, dünnes Wollgarn, vergleichbar zu dem, dass ich mittlerweile verkaufe. Siehe unten... LG

    AntwortenLöschen
  3. Eine wunderschöne Weste. Ich mag es, wenn Kleidung möglichst einfache Schnitte hat, dabei aus edlem Material ist. Toll. Ich muss weben lernen ! LG Gitta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für Dein Kompliment. Weben lernen? Nichts leichter als das - ich biete Kurse an... ab Mai in Mainz in eigenem Studio. LG Margit

      Löschen
  4. Ach wie schön 😊

    Die würde ich sofort anziehen - die Farben sind ein Traum 😊

    Liebe Grüße aus der Eifel - Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Petra! Ich glaube die würde auch wirklich zu Dir passen. Ich könnte sie mir gut an Dir vorstellen...

      Löschen